Aktuell befinden wir uns in Nordnorwegen, genauer gesagt, Sør-Tverrfjord.
Temperatur: 7-10°C, viel Regen und Windböen.

Es gibt doch nichts besseres, als selbstgefangenes Fischfilet auf dem Grill zu haben.
Hier merkt man natürlich den enormen Frischevorteil.

Die Fische werden von uns gefangen, kühl gelagert und sobald wir im Heimathafen zurück sind filitiert, in kleinere Portionen verpackt, vakuumiert und direkt eingefroren.

Was fängt man hier alles?

  • Dorsch
  • Steinbeißer
  • Schellfisch
  • Seelachs
  • Heilbutt
  • Seeteufel
  • Rotbarsch

Ich durfte endlich meinen ersten Rotbarsch fangen! In ca. 130 Meter Tiefe ging er mir an den Haken und konnte sicher gelandet werden.

So fehlen mir auf meiner ToDo-Liste noch Heilbutt und Seeteufel.
Wenn Sie die nächsten Tage nicht mehr gefangen werden, dann eben das nächste mal 😉

Steinbeißer

Rotbarsch

Seelachs mit 8,5 kg Gewicht

Heilbutt mit 5kg

Heilbutt mit 5kg

Da gab meine Vroni richtig Gas 🙂 Ein 12kg Dorsch! Was für ein riesen Fisch.

ABER:

Allein die Landschaft, das Wasser, die Berge sind es schon Wert einen Urlaub in Norwegen zu machen. Aber seht selbst 🙂

PS: Frisch erholt kommt nächste Woche die Überdachung der Outdoorküche und es kann endlich zu mauern begonnen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anti-Spam *