Nachdem der Dry Ager DX1000 an seinem Platz stand, konnte er in Betrieb genommen werden.

Gleich zu Beginn habe ich den DX1000 mit dem „Dry Ager Spezialreiniger“ innen gereinigt.

Dry Ager Spezielreiniger

Beim Dry Agen ist Hygiene und Sauberkeit das A und O. Unterstützt wird das ganze durch die UVC-Entkeimung und Silberionen im Material des Innenbehälters.
Die Drehhaken, das Gestell und den halben Einschubrost habe ich ebenfalls mit dem Spezielreiniger desinifiziert.

 


Der Dry Ager wird auch immer fleißig optimiert und weiterentwickelt. So befinden sich z.B. im Material des Innenbehälters Silberionen, diese töten Bakterien und Keime bei Kontakt ab.


 

Nach einstecken des Schuko-Steckers (ein Wasseranschluss bzw. Wasserbehälter wird nicht benötigt!) ist die Inbetriebnahme schon abgeschlossen.

Und nun kommen wir zum Bedienpanel des Dry Ager DX1000. Es befindet sich auf der Vorderseite hinter der (absperrbaren) Glastüre.
Dies hat auch den großen Vorteil, dass Kunden bzw. neugierige Besucher samt abgesperrten Dry Ager nicht die Parameter verstellen können 🙂

Front mit Bedienpanel

Aber zum Bedienpanel im Detail:

Bedienpanel im Detail

Im linken Bereich befindet sich das Display.
Hier sind auf dem ersten Blick gleich die Ist-Temperatur (oben, rote Schrift), und die Luftfeuchte (untere Zeile, gelbe Schrift) sichtbar. Rechts neben der Luftfeuchte leuchtet in rot das Symbol für das Umluftgebläse (natürlich nur bei geschlossener Türe). Ebenfalls wird hier signalisiert, ob die Innenbeleuchtung aktiviert ist.
Der rote Punkt links oben im Display zeigt die eingeschaltene UV-Entkeimung an.

Über das Tastenfeld auf der rechten Seite sind alle Funktionen des Dry Agers bedienbar.

Über die Tasten „Set Temp“ und „Set %RH“ wird der eingestellte Sollwert angezeigt, welcher sich über die Pfeiltasten erhöhen bzw. reduzieren lässt.
Die Taste ganz rechts oben ist selbsterklärend, hier kann die Beleuchtung des Innenraums ein- und ausgeschaltet werden.
Die Taste rechts unten schaltet den Dry Ager ab und wieder an.

Aber es sind noch Funktionen hinter den Tasten versteckt.
Durch ca. 5 Sekunden gedrückt halten der Pfeiltaste nach oben wird die UVC-Entkeimung aktiviert (sichtbar durch den roten Punkt in der linken oberen Ecke des Displays).
Ebenso kann durch halten der Pfeiltaste unten die Handabtauung gestartet werden.

Die Tastensperre lässt sich durch gleichzeitiges Drücken der beiden Pfeiltasten aktivieren bzw. deaktivieren.

Dies soll nur ein grober Überblick über die Funktionen sein. Genaueres findet ihr in der Bedienungsanleitung 🙂

 


Der Dry Ager läuft jetzt schon ein paar Tage „Probe“.
Temperatur und Luftfeuchte werden ideal gehalten.
Am Mittwoch ist es soweit und der erste Rinderrückenstrang darf einziehen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anti-Spam *