Nachdem das Sickeriglu angeschlossen, vergraben und der Schachtring auf die richtige Höhe (Pflasteroberkante) gesetzt wurde, konnten wir die Fläche mit tragfähigem Material (Mineralbeton, fein) auffüllen und mit meiner (ja jetzt hab ich endlich eine eigene 🙂 ) Rüttelplatte mit 20kN Verdichtungsdruck verdichten.
Extrem nützlich ist auch der Rohrrahmen mit der Möglichkeit, die Rüttelplatte gut ausbalanciert mit dem Bagger bzw. ins Winterquartier in den Keller mit dem Kran zu heben.

Sehr praktisch war auch wieder der Rotationslaser mit Empfänger. Wir konnten dadurch an jeder Stelle der Fläche eine gleichmäßige Höhe herrichten.

Hedue RD2 Baulaser (grün)
Hedue RD2 Empfänger

Nachdem wir die gerade Ebene hergestellt und verdichtet hatten, spannten wir links und rechts an der Rampe Schnüre, und nahmen eine 10cm hohe Latte und zogen die Rampe ab.

Wieder verdichtet ist die Fläche nun bereit fürs Pflastern. Fehlt nur noch der Splitt, dann können die Pflastersteine gelegt werden.

Irgendwie kann ich mir gerade noch nicht vorstellen, dass mein Projekt bald vollendet ist (nächstes Jahr noch paar Kleinigkeiten, z.B. die Hausfassade in einem zur Outdoorküche passenden Farbton gestalten).

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anti-Spam *