In der #Outdoorküche befindet sich ja das Shigo Edelstahlspülbecken. Natürlich braucht dieses auch eine Wasserversorgung.

Am Planungsanfang gab es mehrere Umsetzungsmöglichkeiten. Entweder die LowBudget-Lösung mit einem Wasserkanister unter der Spüle und einer kleinen Pumpe. Das Abwasser läuft dann ebenfalls in einen Kanister und muss regelmässig geleert werden.

Die vernünftigere, aber auch teurere Lösung ist das verlegen einer Kaltwasserleitung aus dem Haus in die Außenküche. Das Abwasser des Spülbeckens wird wieder ins Haus zurückgeführt und entsorgt.

Ich entschied mich ganz klar für die vernünftige 2. Möglichkeit inkl. Kernbohrung und fester Verlegung.

Da die Kernbohrung ja bereits erledigt wurde konnte nun das Wasser verlegt werden.

Nach ausmessen der zu verlegenden Strecke gings ab in den Baumarkt.
Ich entschied mich für Aluverbundrohre* (20x2mm) und Schraubfittinge*.

Als zusätzliches Werkzeug gibt es für die Aluverbundrohre eine Rohrschere und den Multi-Kalibrierer. Mit zweitem wird das abgeschnittene Rohr wieder „rund“ gemacht 😉

Automatik-Rohrschere
Multi-Kalibirerer

Das Schraubfitting im Detail:
Schraubhülse und Klemmring werden aufs Aluverbundrohr geschoben, das Rohr auf das mit 2 Runddichtringen abgedichtete Mittelstück, welches über den Konus bzw. einem zusätzlichen Runddichtring im Winkelstück abdichtet.

Aufbau des Schraubfitting

Das hört sich recht kompliziert an, ist aber super einfach.

Das sich direkt neben der Außenküche im Keller die „Waschküche“ mit Wasseranschluss und Abwasseranschluss für die Waschmaschine befindet, nutzte ich gleich den Kaltwasseranschluss als Versorgungspunkt für die Außenküche.

Im Winter wird das Wasser abgedreht, der Durchlauferhitzer abgesteckt und ausgebaut.
Um die Rohrleitung restlos entleeren zu können baute ich einen Absperrhahn mit Entleerung ein, so kann über die Verschraubung an der Seite die Leitung entleert werden (deswegen auch das Gefälle der Wasserleitung).
(Die Leitung nach unten ist der Anschluss für die Waschmaschine)

Wasseranschluss mit Entleerung

Parallel dazu verlegte ich gleich die Abwasserleitung. Hierzu nahm ich HT-Rohre mit 50mm* Durchmesser.

Das Abwasser des Spülbeckens wird über das bestehende Siphon der Waschmaschine entsorgt. Ich entschied mich gegen ein Siphon direkt unterm Spülbecken, da es im Winter sonst auch noch händisch entleert werden muss (Frost).

Der Vorteil des Siphons im Keller ist auch der Geruchsverschluss im Winter nach außen und hat keinen Arbeitsaufwand um die Küche winterfest zu machen.

Siphon mit Anschluss fürs Spülbecken und der Waschmaschine

Nachdem beide Leitungen im Keller verlegt wurden, ging es weiter in den Außenbereich.

Die Kaltwasserleitung wird hier mittels T-Stück geteilt. Eine Leitung geht direkt zum Kaltwasseranschluss der Armatur, die andere durch den Durchlauferhitzer weiter zum Warmwasseranschluss.

Außenbereich – Outdoorküche

Hier sieht man die ganze Wasserinstallation. Der Durchlauferhitzer und die Küchenmodule sind auf diesem Bild noch nicht mit der Stromversorgung aus dem Keller verbunden. Aber folgt noch 😉

Die Abwasser und Kaltwasserrohre wurden mittels Rohrschellen an der Wand fixiert.

Wasseranschluss

Nächster Schritt:
Stromversorgung vom Sicherungskasten zur Außenküche herstellen 😉

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Andreas,
    respekt, deine Outdoorküche sieht spitze aus, klasse Leistung!
    Eine Anmekung jedoch zum Durchlauferhitzer unterm Waschbecken:
    Willst ihn nicht in den Frostfreien Bereich in den Keller versetzen? Die Kernbohrung ist doch gleich nebenan.
    Könnte mir vorstellen das der Durchlauferhitzer mit Frost nicht so klar kommt und du wahrschreinlich auch nicht jedes Jahr einen neuen kaufen möchtest :=)

    Gruß
    Michael

    • Servus Michael,
      sobald Frost kommt brauch ich eh kein Wasser mehr draußen 😉 Der Durchlauferhitzer wird abgesteckt und kommt in den trockenen Keller. Das Wasser wird dann bis zum Kugelhahn mit Entleerung im Keller abgelassen.

      Also alles safe 🙂
      Aber danke für den Kommentar 😉 Für Ideen / Kritik / Anregungen hab ich immer ein offenes Ohr.

      Gruß
      Andy

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anti-Spam *