In der Spitzengastronomie findet man immer mehr Sous-Vide Geräte, hier ist es recht einfach die erwünschte Kerntemperatur zu erreichen und zu halten.
Desweiteren bleibt das Gargut extrem saftig.
Auch im privaten Bereich finden diese Geräte immer mehr Einzug.

Ich entschied mich für das Allpax SV2 Sous Vide Einhängethermostat.
Die Behältergröße kann bei Einhängethermostaten frei gewählt werden. Dies war für mich ein Kaufargument gegenüber einfacheren All-in-One Sous-Vide Geräten, welche hier nur ihr entsprechendes Volumen nützen können, z.B. 6 Liter.
Ich möchte das Allpax SV2 mal ein bisschen vorstellen.

Verpackung

Verpacktes Allpax SV2
Verpacktes Allpax SV2

Das Gerät kam gut verpackt an.
Das Allpax SV2 wird im Paket durch 2 Styropor-Formstücke gehalten, diese verhindern Beschädigungen beim Transport.

Verpacktes Allpax SV2
Verpacktes Allpax SV2

Das Gerät ist in einer Folientüte mit einem Silicium-Dioxid Kissen verschlossen, welches das SV2 vor Feuchtigkeit während der Lagerung / Transport schützt.
Weiterhin befindet sich die Bedienungsanleitung in der Verpackung.

Bedienung

Nach Entpacken des SV2 wurde es gleich in den Topf gehangen.
Befestigt wird es am Topf-/Beckenrand mit der (auch in der Höhe) verstellbaren Halterung auf der Rückseite des Geräts.

Befestigung am Behälterrand
Befestigung am Behälterrand

Der Schutz des SV2 bei zu niedrigem Wasserstand (z.B. durch vergessen des Wassers bzw. Verdunstung beim Garen) ist vorweg gleich zu erwähnen.

Auf der Vorderseite des Allpax SV2 finden sich 2 Linien, makiert mit MIN und MAX. In diesem Bereich sollte sich die eingefüllte Wassermenge bewegen.

Markierung für minimalen und maximalen Wasserstand
Markierung für minimalen und maximalen Wasserstand

Allpax gibt beim SV eine maximale Wassermenge von 30 Litern an, welche durch die eingebaute Umwälzpumpe genau auf Temperatur gehalten werden kann, dadurch werden gleichmäßige und perfekte Ergebnisse erzielt.
Vorteilhaft ist hier ein isolierter Behälter, dadurch muss das Gerät seltener nachheizen und der Temperaturverlust kann minimiert werden.

Verwendet wird hier bei der Umwälzung ein stabiler, bürstenloser 12V Motor, der Vorteil von bürstenlosen Motoren ist die Wartungsfreiheit.
Das Gehäuse des SV2 ist aus Edelstahl.
Auf der Rückseite befindet sich der Hauptschalter, die eingestellten Vorgaben (Zeit, Temperatur) werden auch beim trennen des Geräts vom Netz gespeichert.

 

Vorderseite des SV 2 mit Display + Soft-Touch Bedienpanel
Vorderseite des SV 2 mit Display + Soft-Touch Bedienpanel

Auf der Vorderseite findet man rechts neben dem beleuchteten Display Soft-Touch-Bedienelemente.
Im beleuchtenten Display ist in der ersten Zeile die aktuelle Temperatur in 0.1°C Schritten zu sehen, in der 2. Zeile die Temperaturvorgabe.
Darunter befindet sich der Timer im Format HH:MM.
2 Symbole können im Display sichtbar sein. Links in der Mitte wird das zuschalten der Heizung und darunter die Funktion der Umwälzpumpe visualisiert.

Display mit Heiz- und Umwälzsymbol
Display mit Heiz- und Umwälzsymbol

Um Änderungen an den Vorgaben durchführen zu können muss das Gerät mit der Taste STOP gestoppt werden, anschließend kann über PLUS und MINUS die Temperatur (oben) bzw. die Zeit (unten) vorgegeben werden.
Nach betätigen der START-Taste beginnt der Temperaturregelprozess.

Wünschenswert wäre es gewesen, wenn der Timer-Countdown erst bei erreichen der vorgegebenen Temperatur starten würde.
So muss nach aufheizen und zugeben der vakuumierten Lebensmittel mit STOP und START der Timer neu angestartet werden.
Ein Negativargument ist dies natürlich nicht, wäre eher in die Kategorie „Nice to have“ gefallen.

Nach starten des SV2 durch Druck auf START schaltet die Umwälzpumpe und bei Bedarf das Heizelement zu.
Im GN 1/1 Behälter konnte ich am SV2 und an der gegenüberliegenden Seite keine Temperaturabweichung feststellen. Das Gerät regelt zuverlässig und genau (die Vorgabe von Allpax mit 0,1°C wird eingehalten).

PS: 4 Liter Wasser werden innerhalb 11 Minuten von ca. 15°C auf 68°C aufgeheizt, d.h. warmes Leitungswasser verkürzt erheblich die Aufheizzeit

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Verpackung
Regel-Genauigkeit
Preis/Leistung
Funktion
Vorheriger ArtikelOnsen Ei – Sous Vide
Nächster ArtikelHowTo: Isolierter Behälter fürs Allpax SV2 Einhängethermostat
Andreas Fischerbauer
Meine große Grillleidenschaft habe ich bereits früh entdeckt, als kleiner Junge versuchte ich mich bereits am Gußgrillfass meiner Eltern. Seit 2010, mit Erwerb meines Eigenheims und des eigenen Gartens, wuchs die Grillausrüstung. Das experimentieren mit den verschiedensten Lebensmitteln und Grillgeräten (Kugelgrill, Gasgrill, Wassersmoker, Dutch Oven, etc.) bereitet mir extrem viel Freude.

5 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anti-Spam *