Auf der Suche nach neuem, praktischem Grillzubehör bin ich auf die STUFZ-Burgerpresse gestoßen.
Mit diesem Zubehör sollen gefüllte Burgerpatties extrem einfach herzustellen sein.
Zur Zeit gibt es die STUFZ-Burgerpresse relativ günstig in der Bucht. (Preisspanne 2,50€-5,00€ inkl. Versand).
Der Versand erfolgt aus China, bestellt am 11.07.2014, angekommen am 13.08.2014.
Am Samstag, den 16. August war es soweit, die Burgerpresse wurde eingeweiht und auf Herz und Nieren getestet.

test_stufz_1Lieferumfang

In der Verpackung befand sich neben der Burgerpresse eine Anleitung auf Englisch mit Bildern der einzelnen Arbeitsschritte, welche selbsterklärend dargestellt sind.

Anleitung mit Bildern der einzelnen Arbeitsschritte
Anleitung mit Bildern der einzelnen Arbeitsschritte

Anwendung

Den Deckelring (bis er einrastet) anheben und den Griff drehen bis dieser verriegelt. (Figure 1).
Anschließend den Deckel öffnen und zu 2/3 mit Hackfleisch füllen, das Oberteil schließen und verriegeln.
Den Griff drehen und mit diesem die Mulde für die Füllung ins Hackfleisch pressen. Griff wieder nach oben ziehen und verriegeln (Figure 2).

Nach einpressen der Füllmulde
Nach einpressen der Füllmulde

Nach Öffnen des STUFZ-Deckels finden wir das Burgerpattie mit der Aussparung für die Füllung vor (Figure 3).
Für die Füllung gibt es keine Grenzen. Wir verwendeten Emmentaler/Feta mit Pilzen, Jalapenos, Zwiebeln und Mais. (Figure 4).

test_stufz_3
Anschließend den Deckelring bis zur Kante mit Hackfleisch füllen und glatt streichen (Figure 5).
Deckel schließen, und mit dem eingerasteten Griffstück dieses mit dem Deckelring auf das gefüllte Burgerpattie pressen.test_stufz_4
Nach Öffnen des Deckels kann durch drücken auf der Unterseite der Burgerpresse das gefüllte Burgerpattie ausgeworfen werden.test_stufz_5
Eine komplett gefüllte Burgerpresse ergibt ein Pattie von ca. 300-400g.

TIP:
Falls das Hack am Deckel oder am Boden kleben bleibt, einfach eine Lage Backpapier dazwischen legen!

Auf dem Grill
Auf dem Grill
Das Ergebnis
Das Ergebnis
Schnittbild
Schnittbild

Die Stufz Burgerpresse kann auch hier* direkt auf Amazon bestellt werden

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Gesamtwertung:
Vorheriger ArtikelCrème brûlée selbstgemacht
Nächster ArtikelSchichtfleisch „Griechische Art“ aus dem Dutch Oven
Andreas Fischerbauer
Meine große Grillleidenschaft habe ich bereits früh entdeckt, als kleiner Junge versuchte ich mich bereits am Gußgrillfass meiner Eltern. Seit 2010, mit Erwerb meines Eigenheims und des eigenen Gartens, wuchs die Grillausrüstung. Das experimentieren mit den verschiedensten Lebensmitteln und Grillgeräten (Kugelgrill, Gasgrill, Wassersmoker, Dutch Oven, etc.) bereitet mir extrem viel Freude.

2 KOMMENTARE

  1. Wow, das sind ja Riesen-Patties. Ich kann mir gut vorstellen, dass man bei der Größe von einem Burger bereits satt wird. Die Presse macht auf den Fotos einen stabilen Eindruck. Ist sie heutzutage bei dir noch im Einsatz und bist du noch zufrieden? Würde mich über eine Antwort freuen 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anti-Spam *